Selbstvertrauen im Einmachglas

Leben

Wenn es mal wieder nicht weiter geht

An manchen Tagen zieht das Leben einfach an uns vorbei und wir denken „was mache ich hier eigentlich?“. Dann scheint nichts voran zu gehen. Irgendwie sind die Tage ähnlich, die eigenen Ziele noch in weiter Entfernung und es scheint so als stehen wir auf der Stelle.

Doch irgendwie muss es doch weiter gehen.

Unser Selbstvertrauen leidet

Keine gute Ausgangssituation um Bäume auszureisen oder das nächste Training anzugehen. Es fühlt sich so an, als würden wir nicht weiter kommen, egal was wir tun. Dieser gefühlte Stillstand lässt unser Selbstvertrauen leiden.

Zumindest wird es nicht stärker durch diese Situation.

Kleine Erfolge feiern

Es hilft kleine Erfolge aus der Vergangenheit wahrzunehmen und diese ab und an auch zu feiern. Frage dich, was du im Leben schon erreicht hast. Was du trotz aller Widerstände erreicht hast, obwohl vielleicht keiner an dich geglaubt hat.

Diese kleinen Momente, solltest du aufschreiben und konservieren. Denn sie können dir neue Motivation und neuen Antrieb geben, um weiter zu machen. Außerdem sind sie ein Teil von dir.

Das Einmachglas

Nimm kleine Zettel (Post-its eignen sich gut) und schreibe dir auf, was du bisher erreicht hast. Dies können Reisen, Fremdsprachen, Begegnungen, Freundschaften oder viele andere positive Erlebnisse sein.

Falte die Zettel zusammen und lege sie in ein Einmachglas. Ja, genau … ein Einmachglas.

Ein einfaches Einmachglas reicht

Diese Idee ist nicht von mir … hier kannst du schauen, wo ich sie mir geliehen habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du dich wieder in einem Stillstand befindest, nimm das Glas. Mache es auf und schau dir deine bisherigen Erfolge an. Die Welt sieht dann oft anders aus. Du kannst Dinge schaffen. Ziele erreichen. Bleib dran!

Tipp: Führe ein Achtsamkeit Tagebuch

Eine weitere Möglichkeit zum Reflektieren ist ein „Achtsamkeits Tagebuch“ oder eine andere Art des Journaling. Ich nutze ein Bullet Journal für tägliche Einträge. Egal wie turbulent die Welt manchmal auch wirkt, sich immer wieder hinzusetzen und zu reflektieren kann helfen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist. Nicht, wie sie manchmal erscheint.

Mein Bullet Journal

Wenn du etwas aus diesem Artikel für dich mitgenommen hast, schreibe mir gerne einen Kommentar.

Ein Gedanke zu “Selbstvertrauen im Einmachglas

  1. Jupp, so eine Rückbesinnung, auf das was man geschafft hat, ist wertvoll. Ebenso das reflektieren…. Ich habe versucht mit einem Bullet Journal anzufangen, aber grade, wenn man unten ist, ist es zumindest für mich schwer, zu schreiben oder zu sehen was man alles erreicht hat. Ein Einmachglas mit positiven Erinnerungen ist da Gold wert, Zettel ziehen und an etwas Gutes denken, wie stark, klug, diszipliniert oder wasauchimmer man war…. Mir gefallen zudem Ausfüllbücher für Erwachsene, die regen mich immer zum Denken und Reflektieren an. 🙂 Da kommen dann schnell neue Zettel ins Einmachglas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.